Aktuelles

Bundesverdienstkreuze für zwei CDA-ler.

Gesine Saft ----- Rolf van Geuns-Rosch Hohe Auszeichnungen: Gesine Saft aus Langenhagen und Rolf van Geuns-Rosch aus Wolfsburg erhielten das Bundesverdienstkreuz. Die Vorsitzende unseres CDA-Kreisverbandes Hannover-Land und der langjährige Landesvorsitzende des CDA-Landesverbandes Braunschweig erhielten unlängst für ihr ehrenamtliches Engagement auch für die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft das Bundesverdienstkreuz. Es gab viel Lob, Danksagungen und Glückwünsche. Die CDA schließt sich an.
 
 Artikel vollständig anzeigen...

100 Prozent - Herzlichen Glückwunsch!

Zur Landesversammlung hatte die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) Hannover ihre Delegierten aus den Bezirks- und Kreisverbänden in diesem Jahr in die Hafenstadt nach Emden eingeladen. Und erneut wählten die Teilnehmer den stellvertretenden Betriebsrats- vorsitzenden von VW-Osnabrück, Gerhard Schrader zum Vorsitzenden. Das Ergebnis: 100 Prozent. Seine Stellvertreter sind Anna Fiechel aus Barsinghausen und Klaus Mendrina aus Bissenddorf. Dr. Alexander Dylong (Hildesheim) wurde im Amt des Schriftführers bestätigt. Die Kassenführung hat nun der Schatzmeister Frank Roth aus Wolfsburg inne. Insgesamt zehn Beisitzer ergänzen den Landesvorstand. Zitat aus dem Bericht des Landesvorsitzenden Gerhard Schrader zum Wahljahr ...Artikel vollständig anzeigen...

Herzlichen Glückwunsch

Einstimmig bestätigte die Landestagung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Thomas Decker aus Delmenhorst erneut zum Landesvorsitzenden. Dazu trafen sich die CDU-Arbeitnehmervertreter aus den Kreisver- bänden heute in Sage. Nach den Grußworten, in denen die Vereinigungen innerhalb der CDU als das „Herz der Union“ bezeichnet wurde, galt es die Berichte entgegen zu nehmen und den Landes- vorstand zu wählen. Inhaltlich war die Tagung geprägt von den Themen: Mindestlohn, den Werkverträge, der Alterssicherung, sowie der Familien- und Gesundheitspolitik.
 Artikel vollständig anzeigen...

Bargfrede: Erfolgreiches Jahr für CDA und CDU

CDA-Kreismitgliederversammlung:

„Bei den Kommunalwahlen am 11. September 2016 haben für den Kreistag und für die Gemeinderäte und Stadträte viele Arbeitnehmer auf den Listen der CDU kandidiert und mit beachtlichen Ergebnissen dazu beigetragen, daß die CDU von den Wählern ein- drucksvoll als die große Volkspartei im Landkreis Roten- burg bestätigt wurde.“ Das erklärte der Kreisvorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Heinz-Günter Bargfrrede auf der gut besuchten Kreismitgliederversammlung im Hotel Niedersachsenhof in Gyhum-Sick.
 
 Artikel vollständig anzeigen...

96,15 Prozent Ja-Stimmen

Max Matthiesen erneut als Landtagskandidat nominiert.----- „Es ist eine große Ehre und Verantwortung zugleich, dass ich für die CDU zum vierten Mal im Wahlkreis 34 Barsinghausen, Gehrden und Seelze als Landtagskandidat antreten darf“, erklärte ein sichtlich erfreuter Max Matthiesen. Kurz zuvor hatten ihm die CDU-Mitglieder mit 96,15 Prozent (50 Ja-Stimmen, eine ungültige Stimme, eine Nein-Stimme) ihr Vertrauen ausgesprochen. „Das Ziel ist klar, ich... will den Wahlkreis wieder direkt gewinnen und mit diesem starken Votum die Menschen und ihre Anliegen in Hannover vertreten sowie meinen Beitrag leisten, damit Bernd Althusmann der nächste niedersächsische Ministerpräsident wird“, so der Landtagsabgeordnete w...Artikel vollständig anzeigen...

Führungswechsel im Heidekreis

Der Kreisverband Heidekreis der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) hat eine neue Führung. 20 Jahre lang stand der Munsteraner Peter Dukitsch an der Spitze des Sozialflügels der CDU im Heidekreis. Gesundheitliche Gründe machten den Wachwechsel erforderlich. Einstimmig wählten die Mitglieder kürzlich auf einer Mitgliederversammlung Jens-Oliver Kaiser aus Munster zum neuen Vorsitzenden und der Oerreler Hagen Brockmann löst den ....
 
 
 Artikel vollständig anzeigen...

Zuschüsse bereitstellen

Matthiesen: Unsaubere Finanzierung von Krankenhaus-Baumaßnahmen: Land muss Zuschüsse bereitstellen – keine Kreditoptionen Der sozialpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Max Matthiesen, wirft Sozialministerin Rundt eine unsaubere Finanzierung der Krankenhaus-Baumaßnahmen vor. „Die aktualisierte Prioritätenliste umfasst Projekte über insgesamt 1,853 Milliarden Euro. Der Großteil – Maßnahmen in Höhe von knapp 1,4 Milliarden Euro – soll über das Sondervermögen des Landes finanziert werden. Also über Kredite, die die Krankenhäuser selbst aufnehmen müssen“, so Matthiesen nach der heutigen Sitzung des Sozialausschusses. „Die im Krankenhausgesetz vorgeschriebenen Zuschüsse des Landes...Artikel vollständig anzeigen...

Vereinbarkeit Familie und Beruf

Beschluss der Jahresauftaktklausur: Frühkindliche Bildung ist eine Aufgabe des Landes. Der gesellschaftliche Wandel hat zu einer großen Nachfrage nach Lösungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf geführt. Staatliche Leistungen wie das von der niedersächsischen Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) eingeführte Elterngeld werden in erfreulichem Maße von Müttern und Vätern angenommen. Die flankierende Infrastruktur ist aber nicht flächendeckend vorhanden – in vielen Kommunen in Niedersachsen löst die Suche nach einem Krippenplatz oder einer Tagesmutter Stress bei den Eltern aus, weil das Angebot mit der Nachfrage nicht Schritt hält. Hier ist das Land Niedersachsen aufgefordert, den Kommunen mehr Zuschüsse für Neu- u...Artikel vollständig anzeigen...

Archiv

Ältere Nachrichten finden Sie in unserem Nachrichtenarchiv.
Zum Archiv