Der CDA-Kreisvorsitzende Horst Ganz sagt: "Der Equal Pay Day am 18. März markiert symbolisch die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen. Lohnungleichheit verstößt gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz“. „Wir fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit, die Aufwertung von frauentypischen Berufen und gerechte Aufstiegschancen für Frauen. Wir wir wollen auch, dass mehr Frauen in den Parlamenten, also auch im Stadtrat Gifhorn und im Kreistag von Gifhorn, sitzen.

Wir fordern, dieses Ziel mit Elan anzugehen!“, führt Horst Ganz aus und weiter: "Wir wollen, dass auch unsere Töchter genauso viel wie ihre männlichen Kollegen verdienen, dass sie eine Familie gründen und gleichzeitig Karriere machen können."

Aus diesem Grunde hat der CDA Kreisverband Gifhorn am 18. März von 12.00 bis 17.00 Uhr in der Fußgängerzone in Gifhorn einen Informationsstand zu diesem Thema hergerichtet. Dazu auch der CDA-Kreisvorsitzende Horst Ganz: " Die männlichen CDA-Mitglieder sind an diesem Tage natürlich auch dabei und kämpfen gegen die Ungleichbehandlung der Bezahlung von Frauen, obwohl dies eigentlich mehr ein "Frauen-Thema" ist! Außerdem werden wir auch von vielen CDA-Frauen, wie Ingrid Pahlmann und CDU-Europa-Kandidatin Lena Düpont und von der Jungen Union mit Gina Hasenfuss und Tim Sauerbrei begleitet und natürlich auch unterstützt" und der CDA-Kreisvorsitzende Horst Ganz weiter "Auch die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Frau Gehrmann und die Vertreterin bei der Stadt Gifhorn, Frau Schacht, waren auch an diesem Tage für kurze Zeit anwesend".

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag