Die CDA steht für eine familienfreundliche Politik und fordert die Beibehaltung der im Jahr 2011 vom Rat beschlossenen Gebührenbefreiung für die Betreuung in den Kinder-Tagesstätten. Junge Familien mit Kindern brauchen Verlässlichkeit, wenn sie sich für Braunschweig als Wohnort entscheiden und nach einer geeigneten Wohnung oder einem Haus Ausschau halten. Der CDA-Vorstand findet keine sachlichen Argumente für eine Wiedereinführung der KiTa-Gebühren, wie sie von Oberbürgermeister Markurth vorgeschlagen wurde. Diese Maßnahme soll lediglich dazu dienen, Haushaltslöcher zu "stopfen". Die CDA spricht sich gegen diese sehr einfache Lösung aus: "Gebühren erheben anstelle zunächst konsequent zur Kostendeckung nach Einsparmöglichkeiten in allen Haushaltsansätzen zu suchen."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag