Die Kreisverbände, Bezirks- und Landesverbände der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in Niedersachsen haben zahlreiche Vorschläge für das CDU-Bundestagswahlprogramm unterbreitet. Dr. Max Matthiesen, Landesvorsitzender der CDA Niedersachsen: „Im Rahmen einer Ideen-Rallye waren alle Kreis-, Bezirks- und Landesverbände der CDA in Deutschland aufgerufen, Vorschläge für das CDU-Bundestagswahlprogramm zu unterbreiten.

Die eingegangenen Vorschläge werden auf einer gemeinsamen digitalen Sitzung der Kreisvorsitzenden mit dem CDA-Bundesvorstand am 5. September gesichtet und bewertet.“
Dabei sei die Beteiligung der niedersächsischen Verbände an dieser Aktion sehr erfreulich. Insgesamt wurden 26 Vorschläge aus Niedersachsen eingereicht, darunter allein 6 vom CDA-Landesverband Oldenburg unter Leitung von Thomas Decker. Aktivster Bezirksverband war der Bezirksverband Hannover unter Leitung von Egbert Biermann mit 9 Vorschlägen, aktivster Kreisverband mit 6 Vorschlägen der Kreisverband Helmstedt unter Leitung des CDA-Landespressesprechers Dr. Alexander Börger – aber auch aus Wilhelmshaven, Delmenhorst, Salzgitter und vom Landesvorsand Niedersachsen gab es weitere Vorschläge.
Sozialpolitiker Matthiesen: „Das Format der CDA-Ideen-Rallye ist sehr gut. Ich freue mich über die vielen Initiativen aus Niedersachsen. Einmal mehr zeigt sich: die CDA ist der geistige Motor der CDU – vieles, was bei uns erstmals gedacht wird, wird später praktische Politik der Unionsparteien.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag