Mit der Wahl von Uwe Lagosky aus Cremlingen, konnte sich ein weiterer Niedersachse bei der Wahl zum CDA-Bundesvorstand durchsetzen. Die Delegierten sind sich mit dem Bundesvorsitzenden Karl-Josef Laumann einig: Der Mindestlohn muss besser werden! “9,19 Euro pro Stunde ist nicht üppig.

Die CDA ist der Meinung, dass es sich die Mindestlohnkommission zu einfach macht. Die nehmen einfach nur die durchschnittliche Erhöhung aller Löhne und schlagen sie auf den Mindestlohn drauf. Das reicht nicht, und dafür brauchen wir auch keine eigene Kommission. Wir müssen beim Mindestlohn näher hingucken, ob wir nicht zu überproportionalen Steigerungen kommen können, ohne den Arbeitsmarkt kaputt zu machen. Leistung muss sich auch bei Arbeitnehmern mit niedrigen Löhnen lohnen. Alle sollen am Wohlstand teilhaben.”

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag