Zur Vorbereitung des nächsten CDA-Niedersachsentages am 18. Juni in Peine, traf sich am Wochenende der Landesvorstand der CDA in Niedersachsen in Hannover.

Weiter standen die Industrie bzw. der Arbeitsmarkt 4.0 mit den Herausforderungen und Perspektiven sowie die Alterssicherung auf der Tagesordnung. Michael Eggers, stellv. Vorsitzender, beschrieb die Zukunft der neuen Arbeitswelt und warf u.a. dabei die Frage auf, ob unser Schul- und Bildungssystem bei den großen Herausforderungen mithalten kann. Burkhard Willich, CDA-Rentenexperte aus Oldenburg, führte zu den Alterssicherungs- systemen aus und warb für die gesetzliche Rentenversicherung mit den derzeitigen Möglichkeiten "Lücken" im Alter zu schließen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag