Am 17. August 2017 nahmen sich in den Räumen des Seniorenbeirates Hannover die Bezirksvorstände der Christlich- Demokratische-Arbeitnehmerschaft - CDU Sozialausschüsse (CDA) und Frauenunion (FU) das Thema Datenschutz vor. Als Gäste konnten Cornelia Kupsch und Egbert Biermann Vertreterinnen und Vertreter des Seniorenbeirates begrüßen, an der Spitze die Vorsitzende Frau Monika Stadtmüller.

Die Referentin des Abends, Frau Barbara Thiel, Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, stellte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern kompetent und einfühlsam ihre Behörde sowie deren Aufgaben und Arbeit vor. Ãœber 5.800 öffentliche Stellen und rund 300.000 private Unternehmen - von den vielen Ein-Personen-Unternehmen bis hin zur größten niedersächsischen Aktiengesellschaft reicht dabei die Spanne - hat die Landesdatenschutzbeauftragte zu überwachen und demnächst auch zu beraten, wenn es um den Umgang und den Schutz von Daten geht. Barbara Thiel machte deutlich, dass Datenschutz keine Nebensache sein darf, auch in Zeiten, wo nach Auffassung vieler Sicherheit vor Datenschutz gehen sollte. Das Recht auf "informationelle Selbstbestimmung", das das Bundesverfassungsgericht am 15. Dezember 1983 darlegte und in seinem Beschluss zur Rasterfahndung 2006 bekräftigte, sei der Maßstab, an dem sich staatliches und privates Handeln auszurichten habe. Barbara Thiel beklagte aber auch die Sorglosigkeit vieler Menschen, vor allem Jugendlicher, im Umgang mit ihren Daten. Zu vielen Akteuren würden zu leichtfertig persönliche Informationen überlassen. Die Unternehmen machten mit diesen dann gute Geschäfte. Hier sei mehr Bildung notwendig, auch und gerade in den Schulen. Die Personen müssten - bevor das Kind in den Brunnen gefallen sei - sensibler mit den eigenen Daten umgehen. Viele Beschwerden bei ihrer Behörde machten dies deutlich, so die Referentin. Alle Anwesenden waren darin einig, dass es ein in Vortrag und Diskussion gelungener Abend war. Die Bezirksvorstände von CDA und FU zogen noch am Abend eine erste Schlussfolgerung, in dem sie eine gemeinsame Positionsbeschreibung verabredeten (siehe Mitteilung 02).

Zugeordnete Dokumente

Meldung zur gemeinsamen Positionsbeschreibung Datenschutz

123 KB

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag