Der Vorsitzende der CDA in Niedersachsen, Dr. Max Matthiesen MdL begrüßte nochmals die geplante Reform der Pflegeausbildung. Von einer Neuordnung erhofft sich der CDU-Sozialexperte mehr Attraktivität für die Pflegeberufe. Um die vielfältigen Anforderungen in der Alten- und Krankenpflege besser abdecken zu können, sollen mit dem neuen Gesetz starre Trennungen aufgehoben und stattdessen eine Generalisierung in der dreijährigen Berufsausbildung eingeführt werden. "In der praktischen Ausbildung werden dann künftig Fähigkeiten sowohl der Alten- als auch der Kranken- und der Kinderkrankenpflege vermittelt", so der Landtagsabgeordnete Später bestehe die Möglichkeit, sich auf bestimmte Fachbereiche zu spezialisieren. "Davon versprechen wir uns eine vielseitigere und attraktivere Ausbildung in der Pflege".

Eine hochwertig-attraktive Ausbildung trage dazu bei, den Fachkräftemangel in den Pflegeberufen zu stoppen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag