Wir nehmen Abschied von unserem langjährigen Wegbegleiter und Kämpfer für das Christlich-Soziale René Arsène Waldmann

René wurde am 10.12.1948 geboren. Verstorben ist er am 09.11.2019. Er ist am 0.01.1976 in die CDU und am 01.11.1982 in die CDA eingetreten. Er war in seiner jahrzehntelangen politischen Arbeit im CDA Landesvorstand Niedersachsen, im CDA Landesvorstand Hannover, im CDA Bezirksverband und im CDA Kreisverband Hannover-Stadt aktiv.

Durchbruch bei der Grundrente

Wir sind glücklich und erleichtert über den Kompromiss für die Grundrente. Endlich wird wieder sichergestellt, dass jemand, der sein Leben lang gearbeitet hat, im Alter mehr hat als Grundsicherung. Ab 1.1.2021 soll jeder Mensch, der 35 Jahre und länger in die Rentenkasse eingezahlt hat, und dennoch nur ein kleines Einkommen hat, einen Aufschlag bekommen. Die CDA ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Wichtige Forderungen von uns wurden umgesetzt!

CDA und Hausärzteverband Niedersachsen für Hausärzte-Initiative in Niedersachsen

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) in Niedersachsen fordert zusammen mit dem Hausärzteverband die Forcierung der Hausärzteiniative in Niedersachsen. CDA-Landesvorsitzender Dr. Max Matthiesen und Vorsitzender des Nds. Hausärzteverbandes Dr. Matthias Berndt erklären: „Die wohnortnahe und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung braucht dringend Hausärztinnen und -ärzte auch und gerade im ländlichen Bereich. Dazu müssen weitere Maßnahmen ergriffen werden.“

Herzlichen Glückwunsch. Edith Heckmann in den Bundesvorstand gewählt.

Im schönen Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart traf sich die Arbeitsgemeinschaft Frauen in der CDA zu ihrer diesjährigen Bundestagung. Und mit Edith Heckmann aus dem Kreisverband Diepholz wurde auch eine Niedersächsin in den Bundesvorstand gewählt. Nun wird sie in ihrem Amt als Beisitzerin Karin Möhle unterstützen, die einstimmig als Bundesvorsitzende bestätigt wurde. Weiteres auf der Seite www.cda-bund.de

Die Leute sollen sich mal fragen, ob es klasse ist sonntags die AfD zu wählen und montags auf die Zuwanderung von Pflegekräfte zu warten.

Zu einer gemeinsamen CDU und CDA Veranstaltung in der Kath. Bildungsstätte Osnabrück konnten die Kreisvorsitzenden Fritz Brickwedde und Gerhard Schrader den Sozialexperten Karl- Josef Laumann begrüßen. Laumann der neben CDA Bundesvorsitzender auch Minister für Arbeit, Soziales und Gesundheit in Nordrhein-Westfalen ist, referierte zu dem Thema „Welche Werte bestimmt heute unsere Sozialpolitik“

Niedersachsen zum Tag der CDA. Aktion in Gifhorn

Auch die niedersächsische CDA hat sich erneut zum diesjährigen Tag der CDA eingebracht. Beispielhaft der Kreisverband Gifhorn, der die aktuelle Klimadiskussinn mit einem Stand in der Innenstadt begleitete. „Wir können nicht gegen die Menschen das Klima retten. Es braucht einen Klimaschutz, der Wohlstand bewahrt und neue Arbeitsplätze schafft“, mahnte Horst Ganz, Vorsitzender des Kreisverbandes.

Nun wieder aktiv. Vorstandswahlen bei der AG Frauen in der CDA

Nach einer längeren Pause dürfen wir nun wieder die Arbeitsgemeinschaft „Frauen in der CDA“ in unserer CDA-Familie begrüßen. Am Wochenende trafen sich Vertreterinnen in Hannover und wählten einen neuen Vorstand. Unsere Kollegin Edith Heckmann aus Syke /Barrien steht der Gruppe vor. Ihre Stellvertreterinnen sind Gesine Saft aus Langenhagen und Stefani Steckhan(Salzgitter). Die Schriftführung übernimmt Almuth Fischer aus Lehrte.

Fachkommission Reform der Grundsicherung der CDA in Nds. tagte zum dritten Mal

Mit Thomas Köster (rechts) von der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutierte die Fachkommission der CDA unter Leitung von Egbert Biermann (links) aktuelle Fragen der Grundsicherung und der Grundrente. Einig waren sich alle, das Altersarmut bekämpft werden sollte. Die Erläuterungen von Thomas Köster und seine Informationen sollen in der weiteren Arbeit der Fachkommission genutzt und für ihren Abschlussbericht verwendet werden. Der intensive Meinungsaustausch war für alle Beteiligten ........

CDA Niedersachsen hält NIBB als Service-Dienstleister für bessere berufliche Bildung in Niedersachsen für unbedingt erforderlich

Stefan Nowatschin, Mitglied im Landesvorstand der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft Niedersachsen, erklärt: „Kultusminister Tonne hat angekündigt, dass die Niedersächsische Landesschulbehörde aufgelöst wird. Für die CDA Niedersachsen ist das eine gute Botschaft, aber es fehlt der nächste Schritt, nämlich die Einrichtung eines Niedersächsischen Instituts Beruflicher Bildung (NIBB).“ Laut den Plänen des Ministers sollen die vier Regionalabteilungen der bisherigen .....

Parteitag der CDU in Niedersachsen, CDA hat sich inhaltlich stark eingebracht.

Zum diesjährigen Landesparteitag der CDU in Niedersachsen treffen sich die Delegierten aus den Kreisverbänden am Samstag, 31. August 2019, in der Congress Union Celle. Nachdem bereits beim politischen Jahresauftakt ein 5-Punkte-Plan für Mobilität und Luftreinheit gestartet worden ist, soll die Diskussion auf unserem Landesparteitag mit den Schwerpunktthemen Umwelt und Nachhaltigkeit sowie Zukunft der Mobilität und der Arbeit fortgesetzt werden.

AzubiTicket in Niedersachsen einführen

Unser CDA-Antrag zum diesjährigen CDU-Landesparteitag zur Einführung eines Azubi-Tickets wurde von der Antragskommission zur Annahme empfohlen. Um den immer bedrohlicher werdenden Fachkräftemangel zu bekämpfen, muss die duale Berufsausbildung deutlich gestärkt werden. Für Auszubildende spielt das Thema Mobilität nicht zuletzt aus Kostengründen eine große Rolle. Die hohen Kosten für den Öffentlichen Personennahverkehr machen einen großen Teil der Ausbildungsvergütung aus.

CDA diskutiert Rentenfragen vor Ort

Der Bundestagsabgeordnete Stephan Albani (CDU) zollte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Rentenversicherung seine Anerkennung für die Umsetzung der Mütterrente II. Bei einem Besuch der Deutschen Rentenversicherung Oldenburg-Bremen in Begleitung von Vertretern der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) wurden aktuelle Rententhemen diskutiert.

CDA Niedersachsen für mehr kommunale Verantwortung bei der Bundesteilhabegesetz-Umsetzung

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) in Niedersachsen fordert, dass auch kreis- und regionsangehörige Städte und Gemeinden (mit Sozialamt) zur Durchführung der Eingliederungshilfe für erwachsene Menschen mit Behinderungen ab 18 Jahren herangezogen werden können. Dr. Max Matthiesen, Landesvorsitzender der CDA Niedersachsen, erklärt: „Unzweifelhaft ist das Bundesteilhabegesetz ein großer Fortschritt für Menschen mit Behinderungen.

CDA und MIT im arbeitszeitpolitischen Dialog

Aus Anlass des Urteils des Europäischen Gerichtshofes (EUGH) zur Aufzeichnung der Arbeitszeit von Beschäftigten trafen sich am 1. August in Hannover Vorständler von MIT und CDA aus dem Bezirksverband Hannover, um gemeinsame Positionen zu Fragen der Arbeitszeitgestaltung zu erarbeiten. Sie stellten gemeinsam fest:

CDA Niedersachsen fordert mehr Geld für Zellfertigung in Salzgitter

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) in Niedersachsen hält die Vergabeentscheidung für eine Batterieforschungsfabrik nach Münster für falsch und fordert mehr Geld für den Standort Salzgitter bzw. den Großraum Braunschweig/Wolfsburg. Dr. Max Matthiesen, Landesvorsitzender der CDA in Niedersachsen, erläutert: „Aus Sicht der CDA Niedersachsen ist und bleibt die Vergabeentscheidung für eine Batterieforschungsfabrik in Münster höchst fragwürdig und nicht ...

Uwe Lagosky: Mobbing unter Kollegen ist ein Tabuthema.

Mobbing unter Kollegen ist ein Tabuthema. Kaum jemand spricht darüber und doch sind viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer davon betroffen. Der CDA-Landesvorsitzende in Braunschweig Uwe Lagosky will die Situation der Betroffenen verbessern. Als langjähriger Betriebsrat und ehemaliger CDU-Bundestagsabgeordneter setzt er sich dafür ein, dass Mobbing am Arbeitsplatz stärker geahndet wird. Hier beschreibt er seinen Vorschlag für mehr Schutz von Mobbingopfern.

Herzlichen Glückwunsch zur Wahl als Präsidentin der Europäischen Kommission

„Es freut uns, dass ein Mitglied der CDA in Niedersachsen und dem Bezirksverband Hannover dem jetzigen Kommissionspräsidenten Jean-Claude Junker nachfolgt, der ebenfalls der christlich-sozialen Bewegung angehört“, heißt es in einem ersten Glückwunschschreiben des Bezirksvorsitzenden Egbert Biermann aus Hannover. Und weiter: „Europa braucht eine Politik der Balance, dass haben Sie in ihrer Rede zum Ausdruck gebracht. Es zeichnet eben Volksparteien aus, vor allem ...

Berufliche Bildung stärken. Antrag zum CDU-Landeparteitag

Die CDA in Niedersachsen fordert über einen Antrag zum diesjährigen CDU-Landesparteitag die Landesregierung und die Regierungsfraktionen von SPD und CDU auf, mit einem Maßnahmenpaket die berufliche Bildung in Niedersachsen zu stärken. Ziele sind die kontinuierliche Erhöhung der Zahl der Planstellen, die Streichung von kw-Vermerken, der Erhalt und Ausbau des Studienganges Sonder- und Sozialpädagogik an der Universität Hannover, die Möglichkeit der Beschäftigung von ...

Auto-Arbeit-Umwelt

Zu diesem Thema war letzten Freitag der Leiter des Berliner Hauptstadtbüros der IG-Metall, Martin Kamp, Gast unserer Landesvorstandssitzung. In keinem Bundesland ist der Anteil der Industriearbeitsplätze, die von der Automobilindustrie abhängen, so hoch wie in Niedersachsen. Der angestrebte Verzicht des Einsatzes auf fossile Kraftstoffe, bringt einen massiven Strukturwandel mit sich. Den begonnenen Strukturwandel wollen wir begleiten.

CDA Niedersachsen fordert allgemeinverbindlichen Tarifvertrag Soziales für Pflegeberufe

Die CDA in Niedersachsen fordert allgemeinen Tarifvertrag Soziales in der Altenpflege für Niedersachsen und ggf. Allgemeinverbindlicherklärung Dr. Max Matthiesen, Vorsitzender der CDA in Niedersachsen sagt mit Blick auf die aktuellen Gesetzgebungsaktivitäten auf Bundesebene: „In Niedersachsen hat die Diakonie Niedersachsen mit Ver.di bereits 2014 einen echten Tarifvertrag für die Beschäftigten in der ambulanten und stationären Altenpflege ......

Newsletter Juni 2019

Heute ist unser neuer Newsletter erschienen. Er blickt zurück auf die CDA-Bundestagung, die Landesversammlung Hannover und weitere Termine der Arbeitskreise und Gruppierungen. Verbunden mit den besten Grüßen zum anstehenden Pfingsfest wünschen wir viel Spaß beim Lesen.

Axel Knoerig MdB nun zum stellvertretenden CDA-Bundesvorsitzenden gewählt! Herzlichen Glückwunsch!

Mit Axel Knoerig aus Kirchdorf stellt die CDA in Niedersachsen-CDA erneut einen der sechs stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA). Dieses Wochenende trafen sich die Christlich-Sozialen zur Bundestagung der CDA in Essen. Im Mittelpunkt der Tagung unter dem Motto „Wohlstand für Alle: Auch für kleine Einkommen“ stand zunächst der Bericht des Bundesvorsitzenden Karl-Josef Laumann, der mit viel Zustimmung und Applaus bedacht worden ist.

CDA Niedersachsen verabschiedet Resolution gegen unfaire chinesische Handelspraktiken bei Elektroautos

Die CDA Niedersachsen hat eine Resolution verabschiedet, in der die EU-Kommission und EU-Politiker dazu aufgefordert werden, gegen unfaire chinesische Handelspraktiken bei Elektroautos anzugehen. Dr. Max Matthiesen, Landesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in Niedersachsen, erläutert: „Elektroautos sind für die CDA Niedersachsen ein wichtiges Zukunftsgeschäft.

Besoldung, Demographie und Wohnen waren die Themen

Mit Martin Kalt, dem Landesvorsitzenden des niedersächsischen Beamtenbundes, konnte der Vorstand unserer CDA/dbb-AG erneut einen hochkarätigen Gast begrüßen. Unter der Leitung von Burkhard Willich wurde u.a. die Übertragung des Tarifabschlusses für die Beschäftigten der Länder diskutiert. Den Kolleginnen und Kollegen geht es um Wertschätzung und mit der 1:1 Übertragung würde ein positives Zeichen für den öffentlichen Dienst gesetzt.

CDA Niedersachsen: Europa ist unsere Heimat!

Deshalb demonstriert die CDA Niedersachsen bei der Maikundgebung des DGB in Hannover am „Tag der Arbeit“ für Gerechtigkeit und Frieden in einer solidarischen europäischen Staatengemeinschaft. Dr. Max Matthiesen, Landesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Niedersachsen, erklärt: Wir geben den Populisten keine Chance.

Solidarität in Duetschland und Europa

Zur Diskussion über die Solidarität in der Gesellschaft und in einem vereinten Europa hat die CDA im Emsland eingeladen. Und konnte dazu mit dem Europaabgeordneten Jens Gieseke und dem Landratskandidaten Marc-Andre` Burgdorf gleich zwei hochkarätige Gäste begrüßen. Es wurden der Mindestlohn, die Wohnsituation sowie die Themen um die Gesundheit und Pflege diskutiert.

CDA-Landesvorstand begrüßt Azubi-Ticket

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) im Landesverband Oldenburg begrüßt die Überlegungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) auch in Niedersachsen ein Azubi-Ticket einzuführen. Der Landesvorstand nutzte die gestrige Sitzung dazu, dieses Thema zu erörtern und stellte fest: Ein solches Ticket ist gerade in Regionen wichtig, durch die Verbundgrenzen laufen und unsere Auszubildenden immer längere Anfahrten zu den Berufsschulen in Kauf nehmen müssen.

Pflegeassistenz zum anerkannten Ausbildungsberuf machen.

Der Arbeitskreis Pflege in der CDA Niedersachsen ist am Samstag in einer Altenresidenz in Bremen zusammengekommen. Das Hauptthema war die Pflegeassistenz. Es wurde festgestellt, dass in der Altenpflege mehr Pflegeassistenten bzw. Assistentinnen benötigt werden, als examinierte Pflegekräfte. Sei es in der stationären oder in der ambulanten Altenpflege. In der Krankenpflege ergibt sich da ein anderes Bild. Da werden mehr examinierte Pflegekräfte benötigt.

CDA-Gifhorn zum Equal-Pay-Day

Der CDA-Kreisvorsitzende Horst Ganz sagt: "Der Equal Pay Day am 18. März markiert symbolisch die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen. Lohnungleichheit verstößt gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz“. „Wir fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit, die Aufwertung von frauentypischen Berufen und gerechte Aufstiegschancen für Frauen. Wir wir wollen auch, dass mehr Frauen in den Parlamenten, also auch im Stadtrat Gifhorn und im Kreistag von Gifhorn, sitzen.

CDA steht an der Seite der Belegschaft des Nexans-Werkes Hannover

Die Konzernspitze des Unternehmens Nexans sitzt in Paris und hat dort beschlossen, dass Werk in Hannover zu schließen. Dagegen richtet sich der Protest der Belegschaft, des Betriebsrates und der IGM. Um die berechtigten Interessen zu unterstützen hat der CDA-Kreisverband Hannover-Stadt mit einer vierköpfigen Delegation an der Protestveranstaltung am Mittwoch, den 13. März in Hannover teilgenommen und eine Solidaritätsadresse abgegeben.

Herzlichen Glückwunsch! 95 Prozent

Zur Landesversammlung hatte die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) Hannover ihre Delegierten aus den Bezirks- und Kreisverbänden in diesem Jahr in die Landeshauptstadt Hannover eingeladen. Und erneut wählten die Teilnehmer den stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden von VW-Osnabrück, Gerhard Schrader, zum Vorsitzenden. Das Ergebnis: 95 Prozent. Seine Stellvertreter sind Frank Roth aus Wolfsburg und Klaus Mendrina aus Bissenddorf.

Niedersachsen muss endlich mit neuer Wohnungsbauförderung starten

Angesichts der bisher ergebnislosen Bemühungen des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und des folgenlosen wohnungsbaupolitischen Kongresses in 2018 fordert die CDA den Niedersächsischen Landtag auf, beim sozialen Wohnungsbau in die Offensive zu gehen und 2019 erstmals Landesgeld für Baukostenzuschüsse und zinslose Darlehen für den Neubau von Mietwohnungen für mittlere und kleinere Einkommensbezieher vorzusehen.

Initiative Fachkräftenachwuchs in Niedersachsen

Der Mangel an Fachkräften gilt als großes Risiko für die wirtschaftliche Entwicklung gerade der mittelständischen Betriebe, die häufig im Handwerk angesiedelt sind. Grund genug für den Landesverband des Arbeitnehmerflügels der CDU, sich in einer Klausurtagung als inhaltlichem Schwerpunkt mit einer Initiative Fachkräftenachwuchs in Niedersachsen zu beschäftigen. Die christdemokratischen Arbeitnehmer (CDA) erarbeiteten am Freitagabend in Jeddingen konkrete Forderungen insbesondere an ...

Als CDA-Landesverband Braunschweig, unterstützen wir die Resolution der Stadt Salzgitter

Die Resolution im Wortlaut: Das Bemühen des Volkswagenkonzerns, Volkswagen zur Nummer 1 der E-Mobilität zu machen, werden vom Rat und vom Oberbürgermeister der Stadt Salzgitter unterstützt. Ausdrücklich unterstützen und fordern der Rat und der Oberbürgermeister aber auch die Sicherung von Standort und Beschäftigung von Volkswagen in Salzgitter. ........

CDA-Kreisvorstand Braunschweig besucht den Achilles Hof in Watenbüttel

Am vergangenen Mittwoch traf sich der CDA-Kreisvorstand Braunschweig mit dem Geschäftsführer von ambet e. V., Hans Golmann, auf dem Achilles Hof in Watenbüttel. Der Achilles Hof bietet 33 Service Wohnungen und eine Wohn-Pflegegemeinschaft für 9 Menschen mit höheren Assistenz- und Pflegebedarfen an. Hinter dem Konzept steht das selbstbestimmte Wohnen im Stadtquartier plus die Versorgungssicherheit. Auf dem Achilles-Hof ist ferner eine Begegnungsstätte, sowie ein Gartenbereich und ...

Hans Katzer. Christlich-Soziale Kraft am Beginn einer neuen Zeit.

- Ein Text von Egbert Biermann, Mitglied des Vorstandes der Stiftung Christlich-Soziale Politik e.V..- Am 31. Januar hätte Hans Katzer seinen 100. Geburtstag feiern können. Uns ist dieses Datum Anlass, an diese Persönlichkeit der christlich-sozialen Bewegung zu erinnern. Geboren am 31. Januar 1919 in Köln und dort gestorben am 18. Juli 1996. Über 77 Jahre gelebt in Deutschland und für Deutschland gearbeitet. Geboren am Beginn einer neuen Epoche: Die Weimarer Republik begann sich ...

NIBB und Wirtschaftsministerium sollen Berufsschulen verantwortungsvoll führen

Die Bildungsexperten der CDA Niedersachsen schlagen nach Schleswig-Holsteiner Vorbild vor, die Berufsschulen zukünftig durch ein Nieder-sächsisches Institut Beruflicher Bildung (NIBB) beim Niedersächsischen Wirtschaftsministerium führen zu lassen. Die niedersächsischen Bildungs- und Berufsbildungsexperten in der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Niedersachsen sind der Meinung, dass Niedersachsens Berufsschulen durch die Einrichtung eines Niedersächsischen Instituts ...

CDA Niedersachsen fordert wesentlich schnellere Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in Niedersachsen

Die CDA Niedersachsen mahnt eine schnelle Verabschiedung des nieder-sächsischen Ausführungsgesetzes zum Bundesteilhabegesetz und den raschen Abschluss eines Landesrahmenvertrags mit den Leistungserbringern an. Anlässlich einer Landesvorstandssitzung hat sich die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft in Niedersachsen (CDA) mit der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in Niedersachsen auseinandergesetzt. Referent bei der CDA zu dem Thema war Holger Stolz, Geschäftsführer der ...

Es braucht Ehrlichkeit wie auch Engagement

„Personaluntergrenzen beschreiben keinen Idealzustand, sondern nur einen Mindestzustand.“ Darin war sich in Hannover unser CDA-Arbeitskreis Gesundheit und Pflege einig. Diskutiert wurden unter der Leitung des AK-Vorsitzenden Stefan Brors , wie eine niedersächsische Krankenhauslandschaft aussehen und die Attraktivität der Gesundheitsberufe gesteigert werden kann. Als nächstes steht ein Austausch mit der neuen Pflegekammer an.

Städte wachsen – Dörfer schrumpfen“

Wie kann eine lebenswerte Stadt aussehen, wollte heute der Landesvorstand der dbb-AG (Beamtenbund) innerhalb der CDA in Niedersachsen erörtern. Dazu hatte der Vorsitzende Burkhard Willich in die Huntestadt nach Oldenburg eingeladen und konnte aus dem Bremer Senat den Oberbartat Stefan Boltz begrüßen. Zu seinem Thema: „Wiederentdeckung der Mitte – Wohnen in Innenstädten“, sprach er die Bereiche Wohnentwicklung, Pendlerströme und den sozialen Wohnungsbau an.

MehrWert mit Tarif

Zu einer weiteren Sitzung traf sich heute in Osnabrück der Landesvorstand des Landesverbandes Hannover. Der Vorsitzende Gerhard Schrader hatte dazu ins Gewerkschaftshaus eingeladen und konnte als Gast den 1. Bevollmächtigten der OG Metall Osnabrück, Stephan Soldanski begrüßen. Gemeinsam wurde über Tarifverträge in der Praxis diskutiert.

Pflege - Löhne - Rente

Zu einer weiteren Info-Veranstaltung hatte die CDA im Kreisverband Cuxhaven nach Bad Bederkesa, in das dortige evangelische Bildungszentrum eingeladen.

zu Gast bei den Kesseböhmerwerken in Dahlinghausen

Auf Einladung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (Sozialausschüsse der CDU) im Osnabrücker Land konnte sich eine Besuchergruppe aus dem Landkreis Osnabrück sowie des Wittlager Landes über die Produkte und die Leistungsfähigkeit der Kesseböhmer “ Gruppe informieren.