Axel Knoerig MdB nun zum stellvertretenden CDA-Bundesvorsitzenden gewählt! Herzlichen Glückwunsch!

Mit Axel Knoerig aus Kirchdorf stellt die CDA in Niedersachsen-CDA erneut einen der sechs stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA). Dieses Wochenende trafen sich die Christlich-Sozialen zur Bundestagung der CDA in Essen. Im Mittelpunkt der Tagung unter dem Motto „Wohlstand für Alle: Auch für kleine Einkommen“ stand zunächst der Bericht des Bundesvorsitzenden Karl-Josef Laumann, der mit viel Zustimmung und Applaus bedacht worden ist.

CDA Niedersachsen verabschiedet Resolution gegen unfaire chinesische Handelspraktiken bei Elektroautos

Die CDA Niedersachsen hat eine Resolution verabschiedet, in der die EU-Kommission und EU-Politiker dazu aufgefordert werden, gegen unfaire chinesische Handelspraktiken bei Elektroautos anzugehen. Dr. Max Matthiesen, Landesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in Niedersachsen, erläutert: „Elektroautos sind für die CDA Niedersachsen ein wichtiges Zukunftsgeschäft.

Besoldung, Demographie und Wohnen waren die Themen

Mit Martin Kalt, dem Landesvorsitzenden des niedersächsischen Beamtenbundes, konnte der Vorstand unserer CDA/dbb-AG erneut einen hochkarätigen Gast begrüßen. Unter der Leitung von Burkhard Willich wurde u.a. die Übertragung des Tarifabschlusses für die Beschäftigten der Länder diskutiert. Den Kolleginnen und Kollegen geht es um Wertschätzung und mit der 1:1 Übertragung würde ein positives Zeichen für den öffentlichen Dienst gesetzt.

CDA Niedersachsen: Europa ist unsere Heimat!

Deshalb demonstriert die CDA Niedersachsen bei der Maikundgebung des DGB in Hannover am „Tag der Arbeit“ für Gerechtigkeit und Frieden in einer solidarischen europäischen Staatengemeinschaft. Dr. Max Matthiesen, Landesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Niedersachsen, erklärt: Wir geben den Populisten keine Chance.

Solidarität in Duetschland und Europa

Zur Diskussion über die Solidarität in der Gesellschaft und in einem vereinten Europa hat die CDA im Emsland eingeladen. Und konnte dazu mit dem Europaabgeordneten Jens Gieseke und dem Landratskandidaten Marc-Andre` Burgdorf gleich zwei hochkarätige Gäste begrüßen. Es wurden der Mindestlohn, die Wohnsituation sowie die Themen um die Gesundheit und Pflege diskutiert.

CDA-Landesvorstand begrüßt Azubi-Ticket

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) im Landesverband Oldenburg begrüßt die Überlegungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) auch in Niedersachsen ein Azubi-Ticket einzuführen. Der Landesvorstand nutzte die gestrige Sitzung dazu, dieses Thema zu erörtern und stellte fest: Ein solches Ticket ist gerade in Regionen wichtig, durch die Verbundgrenzen laufen und unsere Auszubildenden immer längere Anfahrten zu den Berufsschulen in Kauf nehmen müssen.

Pflegeassistenz zum anerkannten Ausbildungsberuf machen.

Der Arbeitskreis Pflege in der CDA Niedersachsen ist am Samstag in einer Altenresidenz in Bremen zusammengekommen. Das Hauptthema war die Pflegeassistenz. Es wurde festgestellt, dass in der Altenpflege mehr Pflegeassistenten bzw. Assistentinnen benötigt werden, als examinierte Pflegekräfte. Sei es in der stationären oder in der ambulanten Altenpflege. In der Krankenpflege ergibt sich da ein anderes Bild. Da werden mehr examinierte Pflegekräfte benötigt.

CDA-Gifhorn zum Equal-Pay-Day

Der CDA-Kreisvorsitzende Horst Ganz sagt: "Der Equal Pay Day am 18. März markiert symbolisch die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen. Lohnungleichheit verstößt gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz“. „Wir fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit, die Aufwertung von frauentypischen Berufen und gerechte Aufstiegschancen für Frauen. Wir wir wollen auch, dass mehr Frauen in den Parlamenten, also auch im Stadtrat Gifhorn und im Kreistag von Gifhorn, sitzen.

CDA steht an der Seite der Belegschaft des Nexans-Werkes Hannover

Die Konzernspitze des Unternehmens Nexans sitzt in Paris und hat dort beschlossen, dass Werk in Hannover zu schließen. Dagegen richtet sich der Protest der Belegschaft, des Betriebsrates und der IGM. Um die berechtigten Interessen zu unterstützen hat der CDA-Kreisverband Hannover-Stadt mit einer vierköpfigen Delegation an der Protestveranstaltung am Mittwoch, den 13. März in Hannover teilgenommen und eine Solidaritätsadresse abgegeben.

Herzlichen Glückwunsch! 95 Prozent

Zur Landesversammlung hatte die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) Hannover ihre Delegierten aus den Bezirks- und Kreisverbänden in diesem Jahr in die Landeshauptstadt Hannover eingeladen. Und erneut wählten die Teilnehmer den stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden von VW-Osnabrück, Gerhard Schrader, zum Vorsitzenden. Das Ergebnis: 95 Prozent. Seine Stellvertreter sind Frank Roth aus Wolfsburg und Klaus Mendrina aus Bissenddorf.

Niedersachsen muss endlich mit neuer Wohnungsbauförderung starten

Angesichts der bisher ergebnislosen Bemühungen des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und des folgenlosen wohnungsbaupolitischen Kongresses in 2018 fordert die CDA den Niedersächsischen Landtag auf, beim sozialen Wohnungsbau in die Offensive zu gehen und 2019 erstmals Landesgeld für Baukostenzuschüsse und zinslose Darlehen für den Neubau von Mietwohnungen für mittlere und kleinere Einkommensbezieher vorzusehen.

Initiative Fachkräftenachwuchs in Niedersachsen

Der Mangel an Fachkräften gilt als großes Risiko für die wirtschaftliche Entwicklung gerade der mittelständischen Betriebe, die häufig im Handwerk angesiedelt sind. Grund genug für den Landesverband des Arbeitnehmerflügels der CDU, sich in einer Klausurtagung als inhaltlichem Schwerpunkt mit einer Initiative Fachkräftenachwuchs in Niedersachsen zu beschäftigen. Die christdemokratischen Arbeitnehmer (CDA) erarbeiteten am Freitagabend in Jeddingen konkrete Forderungen insbesondere an ...

Als CDA-Landesverband Braunschweig, unterstützen wir die Resolution der Stadt Salzgitter

Die Resolution im Wortlaut: Das Bemühen des Volkswagenkonzerns, Volkswagen zur Nummer 1 der E-Mobilität zu machen, werden vom Rat und vom Oberbürgermeister der Stadt Salzgitter unterstützt. Ausdrücklich unterstützen und fordern der Rat und der Oberbürgermeister aber auch die Sicherung von Standort und Beschäftigung von Volkswagen in Salzgitter. ........

CDA-Kreisvorstand Braunschweig besucht den Achilles Hof in Watenbüttel

Am vergangenen Mittwoch traf sich der CDA-Kreisvorstand Braunschweig mit dem Geschäftsführer von ambet e. V., Hans Golmann, auf dem Achilles Hof in Watenbüttel. Der Achilles Hof bietet 33 Service Wohnungen und eine Wohn-Pflegegemeinschaft für 9 Menschen mit höheren Assistenz- und Pflegebedarfen an. Hinter dem Konzept steht das selbstbestimmte Wohnen im Stadtquartier plus die Versorgungssicherheit. Auf dem Achilles-Hof ist ferner eine Begegnungsstätte, sowie ein Gartenbereich und ...

Hans Katzer. Christlich-Soziale Kraft am Beginn einer neuen Zeit.

- Ein Text von Egbert Biermann, Mitglied des Vorstandes der Stiftung Christlich-Soziale Politik e.V..- Am 31. Januar hätte Hans Katzer seinen 100. Geburtstag feiern können. Uns ist dieses Datum Anlass, an diese Persönlichkeit der christlich-sozialen Bewegung zu erinnern. Geboren am 31. Januar 1919 in Köln und dort gestorben am 18. Juli 1996. Über 77 Jahre gelebt in Deutschland und für Deutschland gearbeitet. Geboren am Beginn einer neuen Epoche: Die Weimarer Republik begann sich ...

NIBB und Wirtschaftsministerium sollen Berufsschulen verantwortungsvoll führen

Die Bildungsexperten der CDA Niedersachsen schlagen nach Schleswig-Holsteiner Vorbild vor, die Berufsschulen zukünftig durch ein Nieder-sächsisches Institut Beruflicher Bildung (NIBB) beim Niedersächsischen Wirtschaftsministerium führen zu lassen. Die niedersächsischen Bildungs- und Berufsbildungsexperten in der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Niedersachsen sind der Meinung, dass Niedersachsens Berufsschulen durch die Einrichtung eines Niedersächsischen Instituts ...

CDA Niedersachsen fordert wesentlich schnellere Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in Niedersachsen

Die CDA Niedersachsen mahnt eine schnelle Verabschiedung des nieder-sächsischen Ausführungsgesetzes zum Bundesteilhabegesetz und den raschen Abschluss eines Landesrahmenvertrags mit den Leistungserbringern an. Anlässlich einer Landesvorstandssitzung hat sich die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft in Niedersachsen (CDA) mit der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in Niedersachsen auseinandergesetzt. Referent bei der CDA zu dem Thema war Holger Stolz, Geschäftsführer der ...

Es braucht Ehrlichkeit wie auch Engagement

„Personaluntergrenzen beschreiben keinen Idealzustand, sondern nur einen Mindestzustand.“ Darin war sich in Hannover unser CDA-Arbeitskreis Gesundheit und Pflege einig. Diskutiert wurden unter der Leitung des AK-Vorsitzenden Stefan Brors , wie eine niedersächsische Krankenhauslandschaft aussehen und die Attraktivität der Gesundheitsberufe gesteigert werden kann. Als nächstes steht ein Austausch mit der neuen Pflegekammer an.

Städte wachsen – Dörfer schrumpfen“

Wie kann eine lebenswerte Stadt aussehen, wollte heute der Landesvorstand der dbb-AG (Beamtenbund) innerhalb der CDA in Niedersachsen erörtern. Dazu hatte der Vorsitzende Burkhard Willich in die Huntestadt nach Oldenburg eingeladen und konnte aus dem Bremer Senat den Oberbartat Stefan Boltz begrüßen. Zu seinem Thema: „Wiederentdeckung der Mitte – Wohnen in Innenstädten“, sprach er die Bereiche Wohnentwicklung, Pendlerströme und den sozialen Wohnungsbau an.

MehrWert mit Tarif

Zu einer weiteren Sitzung traf sich heute in Osnabrück der Landesvorstand des Landesverbandes Hannover. Der Vorsitzende Gerhard Schrader hatte dazu ins Gewerkschaftshaus eingeladen und konnte als Gast den 1. Bevollmächtigten der OG Metall Osnabrück, Stephan Soldanski begrüßen. Gemeinsam wurde über Tarifverträge in der Praxis diskutiert.

Pflege - Löhne - Rente

Zu einer weiteren Info-Veranstaltung hatte die CDA im Kreisverband Cuxhaven nach Bad Bederkesa, in das dortige evangelische Bildungszentrum eingeladen.

zu Gast bei den Kesseböhmerwerken in Dahlinghausen

Auf Einladung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (Sozialausschüsse der CDU) im Osnabrücker Land konnte sich eine Besuchergruppe aus dem Landkreis Osnabrück sowie des Wittlager Landes über die Produkte und die Leistungsfähigkeit der Kesseböhmer “ Gruppe informieren.